03 Dezember 2019

...Weihnachten wie damals

In diesem Jahr ging es im November so hektisch zu, dass mir so ganz und gar nicht der Sinn nach Weihnachten stand .Ich war recht unentschlossen, ob ich überhaupt ein Weihnachtsgesteck machen würde oder einfach die "Ganzjahreskerzen" auf dem Tisch lasse. Letztlich habe ich mich dann doch für Weihnachtsschmuck entschieden. Genutzt habe ich die Shabbyschätze , befüllt mit Steckmasse & Moos und ein wenig Blingbling .



Sie stehen auf unserem Pseudokamin direkt vor meinen Lieblingsminiquilts mit den alten Familienfotos - hier unten im Bild ist das Lieblingsfoto von meiner Oma .


Als ich alles fertig hatte , war ich dann doch erfreut , dass ich mich durchgerungen hatte .


Nachdem ich mit den alten Schütten fertig war , ging es dann tatsächlich in Runde 2 für den Esstisch . Dieses Gesteck hatte ich in ähnlicher Form schon in den vergangenen Jahren zusammengestellt .


Nach wie vor liebe ich die alten bestickten Leinentücher zu Weihnachten.


An unseren Fenstern reiht sich eine Krippenszene , die ich mit dem Plotter geschnitten habe .(Auch diese ist nicht neu, sondern lag schon griffbereit in meiner Weihnachtstruhe.)


Die Krippe läuft an allen Wohnzimmerfenstern entlang und gehört zu meinen absoluten Favoriten.



Ja, die ersten Geschenke sind auch schon verpackt , denn Sinta Claas beliefert ja seine Lieben schon am Freitag ;-))) Zum Kranz gibt es einen Extrapost ...


LG Katrin

https://www.creadienstag.de/2019/12/linkparty-404.html

Kommentare:

  1. Liebe Katrin,
    na die Idee MUSS ich mir unbedingt merken. Das sieht ja total genial aus!! (ich hab zwar nur 3 Schütten, finde aber, die 4. Kerze ist eh Quatsch!! - die hat nie genügend Zeit, abzubrennen ;-)
    Und deine "umlaufende" Krippe ist sooo schön anzuschauen. Eine ganz zauberhafte Idee!!
    Vielen Dank für die wunderbaren Ideen.
    Eine schöne Adventszeit wünscht dir

    Jeanne

    AntwortenLöschen
  2. ...bin ganz verliebt in deine Fenster-Krippe !!!!!!!!
    LOVE
    Gabi

    AntwortenLöschen

Mit dem "Klick" auf veröffentlichen, speichert diese Website deinen Usernamen, deinen Kommentartext und den Zeitstempel, sowie eventuell die IP Adresse deines Kommentars. Mit dem Abschicken des Kommmentars hast du von der Datenschutzerklärung (https://katrinklose.blogspot.de/p/impressum-datenschutz.html) Kenntnis genommen. Weitere Informationen findest du hier:Datenschutzerklärung von Google (https://policies.google.com/privacy?hl=de)