15 April 2021

Hallo Sommer ;-)))

Mit meinen selbstgenähten T-Shirts war ich lange am Ausprobieren . Ich finde, man braucht auf jeden Fall DEN ultimativen Schnitt für jede Art von Kleidungsstück und in diesem Frühjahr habe ich wirklich richtig tolle Schnitte für mich entdeckt .

Vom Bretonenshirt "St. Malo" habe ich Euch schon 3 verschiedene Versionen gezeigt. Ich hatte erst überlegt, dieses einfach mal mit einer Kurzarmvariante zu probieren. Aber dann habe ich irgendwo das T-Shirt "Vivien" von "Meine Herzenswelt" gesehen und Anfang April auch losgelegt. Damit hatte ich schon im vergangenen Sommer geliebäugelt, es aber dann doch nicht ausprobiert . Auch hier zeigt sich wieder, ich hätte es früher probieren sollen . Es hat einen Wohlfühlfaktor :

Grün - es ist (zugegeben) ganz und gar nicht meine Lieblingsfarbe . Durch Zufall hatte ich mir vor einigen Jahren ein knallgrünes T-Shirt gekauft, weil es aus Biobaumwolle durch traumhafte Qualität bestach . Im vergangenen Herbst sortierte ich es schweren Herzens aus , es war einfach abgetragen. Dabei beherbergt mein Schuhschrank die passenden Stoffschuhe ;-(((

So wurde also der neue Vivien-Schnitt mit dem neuen grünen Jersey von "Alles für Selbermacher" probiert . Es war tatsächlich so erfolgreich, dass mein Mann gar nicht erkannt hat, dass es ein NEUES T-Shirt ist , da  fast eine 1:1 Kopie des alten T-Shirts entstanden war.

Eigentlich erübrigt sich der abschließende Kommentar:  Es wird auf jeden Fall weitere T-Shirts nach diesem Schnittmuster geben. Basics braucht man ja IMMER und dies ist der passende Schnitt für mich.

LG Katrin

Schnittmuster : Vivien von Meine Herzenswelt

Stoff : Jersey von Alles für Selbermacher


07 April 2021

Bretonenshirt St. Malo #3

Heute ist wieder Me Made Mittwoch und ich habe mich schon sehr darauf gefreut ! Hier gibt es immer ganz tolle Projekte, die mich anspornen , auch schwierige Nähvorhaben in Angriff zu nehmen. Zwei davon liegen bereits parat : ein weiterer Rucksack aus Canvas in Sommerfarben und eine Hose , von der ich sehr hoffe, dass auch dies gelingen wird.

In diesem Jahr habe ich mir vorgenommen, Schnittmuster auszuprobieren, die ich mir in den letzten Jahren zugelegt aber noch nicht ausprobiert habe. So ist auch dieses Shirt entstanden.

Das kann definitiv der Lieblingsschnitt dieses Frühlings werden - "St. Malo" von Hummelhonig . Hier seht Ihr schon Nummer 3 nach diesem Schnittmuster - wieder aus Ringeljersey genäht. Der Jersey hat eine ganz tolle Qualität . Gekauft habe ich ihn bei "Alles für Selbermacher ".

 


Das Wetter zeigte sich zum Fotografieren von seiner besten Seite . Im Garten sind auch schon wieder die Sitzmöbel eingezogen. Vielleicht klappt es ja bald wieder mit einem Kaffeetisch an der frischen Luft !?

 

Zum Schnitt brauche ich eigentlich nichts mehr sagen. Alle 3 Shirts nach diesem Schnittmuster gehören zu meinen aktuell liebsten Kleidungsstücken.

Ich wär dann bereit für den Frühsommer :-))) Aber wir wollen es nicht überstürzen, jetzt freuen wir uns erst einmal auf die nächsten Frühlingstage !


 

LG Katrin

Schnittmuster : Bretonenshirt "St. Malo" Hummelhonig

Stoff : Jersey von "Alles für Selbermacher" 


05 April 2021

Frohe Ostern & Patchwork - back to the roots ;-)))

Ostern ist fast vorbei , ich wünsche Euch trotzdem noch ein frohes Osterfest , wenn auch etwas verspätet .

Ja, mit Patchwork fing meine Nähleidenschaft vor langer Zeit an . Erst vor einigen Jahren kam der Ehrgeiz hinzu, auch Kleidung zu nähen. Ich hätte nie gedacht, dass mein Exkurs in Richtung Kleidung mal solche Dimensionen annimmt.Das habe ich Heike (Flickenhexe) zu verdanken , sie hat mich überzeugt, dass sich eine Overlock definitiv als Zweitmaschine lohnt. Danke Heike !!! Fast alles an Oberbekleidung nähe ich inzwischen selbst und sehr sehr gern nähe ich für die beiden Kleinen. Ich stelle vermehrt fest, dass es so schade ist, die Jerseyreste - die zwangsläufig beim Zuschneiden entstehen, einfach wegzuschmeißen. Deshalb besitzen Oskar & Frederik unzählige Halstücher, denn diese lassen sich sehr unkompliziert aus den Resten nähen.

Sehr angetan war ich aus diesem Grund von zwei neuen Schnittmustern, die viele Möglichkeiten für die Verwendung von Jerseyresten lassen.

Das Oberteil enthält diverse Unterteilungen, so können auch kleine Reste aufgebraucht werden:

Auch bei der Hose gibt es an den Taschen und Bündchen Spielraum für kleine farbliche Akzente :

Die Reste vom Pauli-Maulwurfstoff haben sich hier gut einarbeiten lassen :
 

Sehr witzig finde ich auch die angedeutete Tasche auf der Rückseite :

Gerade dann , wenn kleinere Stoffreste von wirklich schönen Stoffen übrig bleiben, macht es richtig Spaß , diese wieder neu zusammenzusetzen - eben Patchwork in seiner ursprünglichsten Form.

LG Katrin

Stoffe : Jerseyreste verschiedener Projekte

Schnittmuster:Pumphose "Luften" und Sweater "Fjorden"  von Snyggli 


02 April 2021

Longsleeve mit dem Maulwurf

 Enthält unbeauftragte Werbung !

Schon wieder Pauli der Maulwurf !!! Den Schnitt "Longsleeve" von Mamas Liebchen wollte ich auch so gern mal ausprobieren. Fertig geworden ist er pünktlich zu Oskars Geburtstag im März . Der Schnitt hat wunderbar funktioniert und ist - mal wieder - eine Bequemvariante :

 


 


Der Jersey ist von Stoff & Liebe - Gartenspaß - passender könnte es für Oskar gar nicht sein. Er LIEBT jede Art von Gartenarbeit - säen und gießen stehen ganz oben in der Hitliste. 

Damit das Outfit komplett ist, gab es auch gleich noch aus ganz wunderbarem Jersey-Cord eine Pauli-Latzhose nach altbewährtem Schnitt von Kid5 :



Heute ruft die Nähmaschine - erfreut Euch an den kleinen Annehmlichkeiten , die die Osterfeiertage sicher für alle bieten .

LG Katrin

Stoff: Jersey "Gartenspaß" von Stoff und Liebe

Schnittmuster : "Longsleeve" von Mamas Liebchen

29 März 2021

Kapuzenhoodie "Pauli"

 Enthält unbezahlte und unbeauftragte Werbung !

Ich habe für unseren Oskar einen neuen Hoodie mit dem Pauli-Maulwurf genäht :

Damit der bunte Print etwas aufgelockert wird, habe ich die Ärmel aus passendem Ringeljersey zugeschnitten.
 

Genau so wie die Erwachsenen-Schnittmuster finde ich auch die Kinder-Schnittmuster zeitlos und richtig toll. Dieser Schnitt ist aus der Ottobe Kids Nr. 3/2014 .(Schnitt "Dinosaur" Nr. 22) Beim Durchblättern meiner Ottobre-Hefte habe ich gleich diverse Lesezeichen reingelegt und Lust zum Weiternähen ist auch reichlich vorhanden.Die Jungs brauchen neue Sommeroutfits ;-)))
 

Bei Stoff und Liebe habe ich außerdem das passende Webband ergattert. So konnte ich auch noch ein kleines Pauli-Label einnähen.
 

Am schönsten ist es natürlich, wenn Oskar SOFORT den neuen Pulli anziehen möchte. Ratet mal, was der kleine Besucher heute trägt ?

LG Katrin

Schnittmuster : Ottobre Kids 3/2014 (Nr.22)

Stoff : "Kirschenfest" Eigenproduktion von Stoff und Liebe

 

25 März 2021

Osterwerkstatt - Mut wird belohnt ;-)))

 Enthält unbeauftragte Werbung !

Ja - heute mal nichts Genähtes !!!

Zum Geburtstag hatte mir das Tonikind in diesem Jahr einen gemeinsamen Onlinekurs bei Pflanzenkölle geschenkt - Thema "Osterdekoration" . Ehrlich gesagt, ich war etwas skeptisch , ob das alles so problemlos laufen würde !? (Material pünktlich vor dem Kurs geliefert zu bekommen, die frischen Materialien frisch zu halten, alles unbeschadet auszupacken ...) Aber den Mutigen gehört die Welt . Das war wirklich eine ganz tolle Idee von Toni. Wir hatten beide so viel Spaß dabei !

Hier seht Ihr meinen Kranz mit dem großen silberfarbenen  Shabby-Ei und Tonis Kranz in PINK :

Wir sind also gut gerüstet für Ostern . Ich finde , dass es ganz besonders in diesem Jahr sehr motivierend ist , sich zu Hause alles angenehm herzurichten. 

Im Riesenpaket von Pflanzenkölle war übrigens tatsächlich ALLES enthalten, was man für das Gesteck brauchte : Kranzrohling ,Heu, Buchs, Moos, Eukalyptus, falscher Thymian und Draht , um den Kranz zu binden .Außerdem gab es die Steckzwiebeln und dickeren Silberdraht , um die Zwiebeln draufzustecken .Sogar die Narzissen und Traubenhyazinthen - als auch der Blumendraht um diese anzudrahten - waren in der Lieferung .Dann gab es die kleinen Eier und Federn zum Dekorieren . Das absolute Highlight war natürlich das riesige Osterei , bei dem man aus verschiedenen Farben wählen konnte .

 

Ich muss sagen, ich bin wirklich begeistert, wie angenehm alles ablief und dass man tatsächlich auch neue Techniken erlernt hat . Der Kurs macht wirklich Lust auf mehr . Deshalb hat sich der gestrige Abend richtig gelohnt .

Ich stehe hier übrigens in Tonis Wohnzimmer, das Aufräumen am Folgetag war Teil des Geschenks. Nein, nein, das ist natürlich Quatsch. Die beiden Männer waren die Frederik-Verantwortlichen und wir wollten "ein Ohr" bei den 3 Männern haben ...


Schlüssig bin ich mir noch nicht, ob der Kranz lieber draßen stehen sollte, dann hält er ganz bestimmt länger durch. Auf der anderen Seite sieht er auch drinnen wirklich toll aus ... - ich glaube, ich muss noch einmal dringend Material nachkaufen ;-)))

Fazit : Wir werden zum Wiederholungstäter ! Nach dem Kurs finden wir beide, dass der Onlinekurs vielleicht sogar noch mehr unseren Wünschen entspricht , als es ein Kurs im Geschäft gewesen wäre.

LG Katrin 

 

23 März 2021

Das Gleiche in grün ;-)))

Immer noch sehr angetan bin ich vom Schnittmuster St Malo von Hummelhonig. Ich mag die Passform absolut .Deshalb ist auch aus meinem grün-rosa Ringeljersey ein Bretonenshirt entstanden. Grün gehört eigentlich nicht zu meinen Lieblingsfarben. Grund für diese Stoffwahl sind meine Schuhe:

 

Wie beim 1. Shirt nach diesem Schnitt ist auch hier ein Basicshirt für mich entstanden. Alles wie gehabt - Ausschnitt mit Beleg - 3/4 Ärmel - alles recht kurz geschnitten und damit super kompatibel für die wärmere Jahreszeit .

Ich bin auch hier mit dem Ergebnis sehr zufrieden und habe mir inzwischen weitere Schnittmuster von Hummelhonig bereitgelegt :-)))

LG Katrin

Schnittmuster: Bretonenshirt St Malo von Hummelhonig

18 März 2021

Bretonenshirt " St Malo "

Bretonenshirts begleiten mich im ganz normalen Leben auch als gekaufte Shirts - bevorzugt in blau-weiß gestreift. Deshalb ist dieser Jersey rein zufällig im letzten Sommer in meinen Einkaufskorb gewandert. Mit der Umsetzung meiner Projekte gehe ich es sehr gelassen an. Im Spätsommer hatte ich mir "einfach so" das Schnittmuster zum Bretonenshirt "St Malo" von Hummelhonig selbst gekauft und auch bezahlt. (Das ist keine beauftragte Werbung !) Aber Stoff und Schnitt blieben erst einmal liegen.

Schade eigentlich! Der Schnitt entpuppte sich nämlich als wirklich wirklich toll. Das Bretonenshirt ist sehr schön geschnitten -leicht tailliert und weder zu eng noch zu weit. Es ist meinen Lieblings-Kaufshirts sehr ähnlich. Damit hat sich dieser Schnitt in die absolut obere Liga qualifiziert. Ich bin wirklich begeistert. So einen Universal-Basicschnitt habe ich tatsächlich noch gesucht. Bei meinen Hoodies gibt es gleich 3 Schnittmuster, die ich sensationell schön finde. Vermutlich wird sich dieser hier jetzt auch dauerhaft in meinem Kleiderschrank wiederfinden.
 

 

Mit den halblangen Ärmeln passt es so wunderbar zu meinen blauen Strickjacken, die in diesem Jahr zum absoluten Muss geworden sind - lüftungsbedingt. Der obere Halsausschnitt wird mit Beleg gearbeitet, was mir ebenfalls sehr entgegen kommt.

Ich muss ehrlich zugeben , das 2. Shirt nach diesem Schnitt ist längst fertig und der Stoff für Shirt Nummer 3 liegt schon bereit  , auch Shirt Nummer 3 wurde bereits ausgeführt .Der Schnitt wurde vom Toni-Kind als ebenso toll befunden, deshalb habe ich den Schnitt auch schon eine Nummer kleiner genäht. Mehr Lob geht nicht !

LG Katrin 

Schnittmuster : Bretonenshirt "St Malo" von Hummelhonig 

 


 



 

11 März 2021

Frau Betti ...

 ... hatte es mir eigentlich wegen des hohen Kragens angetan. Beim Nähen hatte ich mich aber umentschieden und fast wäre das ganz Projekt in die Tonne gewandert. Der Stoff ist ein dünner Sweat mit einer wirklich umwerfenden Qualität und nur deshalb ist dieses Shirt tatsächlich zu Ende genäht worden .Ich hatte nämlich alle Teile VIEL zu groß zugeschnitten und drauflos genäht.(Ich hatte extra Maß genommen, was ich sonst nie mache...) Dann war das Shirt fast fertig und sah irgendwie nur wie ein Sack aus ...Meine Lust, alles wieder aufzutrennen, war eher gering. Aber um den Stoff war es zu schade . Also habe ich fleißig getrennt und alles deutlich kleiner wieder zusammengesetzt .Am Ende habe ich mich dann doch gefreut , dass sich diese Mühe gelohnt hat.

Für das "normale" Bündchen habe ich mich entschieden, weil der Stoff eher dünn ist und so ein großer Kragen dann für mich irgendwie nicht gepasst hätte .

Ein bisschen Fledermaus steckt auch im Schnitt - aber eben nur ein bisschen, das ist auch gut so. Am Ende kann ich aber sagen, es ist - mal wieder - ein wirklich schöner Schnitt von Schnittreif. Beim nächsten Mal werde ich ihn gleich kleiner zuschneiden , dann wird es sicher problemlos laufen. 

LG Katrin


06 März 2021

Matschhosenalarm - der Frühling naht ...

 Ja, Ihr seht es auf dem Foto. In der ersten Februarwoche lag hier noch reichlich Schnee - aber der Frühling naht .Damit ist klar, die Zeit ist reif für Matschhosen und Pfützenspringer  :-)))

Gekauft hatte ich mir dazu das Schnittmuster von Nipnaps, weil ich die Idee mit den Gummiträgern so witzig fand .Oskars Stoff schlummerte noch vom Overall in meinen Beständen und auch die Schieber etc. befinden sich genau für diesen Zweck in meinen Vorräten.

Vom Timing passt es super - unser Oskinaut wird am Sonntag tatsächlich schon 2! Unglaublich ! Bin gespannt, wie die Hose ankommen wird .

LG Katrin