Dawanda

29 September 2015

Zapfenstreich - Stempel selbst gemacht

Ihr seht ja immer , was ich an einem Wochenende geschafft habe .Ich sehe immer, was ich alles machen wollte und nicht geschafft habe .Diese selbst gemachten Stempel stehen schon seit einem Jahr auf meiner "TO DO LISTE" ...
Die Stempel habe ich am Samstag selbst gemacht . Ich bin ganz angetan vom Ergebnis , deshalb zeige ich sie mal schnell auf dem Blog :


Aus Berlin habe ich mir die neue "Paper" mitgebracht .Sie ist vollgepackt mit ganz tollen Ideen, sehr vielen Links und einigen Anleitungen. Ich kann sie Euch nur wärmstens empfehlen. Diese Zeitschrift ist WIRKLICH eine Inspiration !

So gibt es z.B.  die Vorlagen für die Zapfen. Empfohlen wurde die Herstellung mit Werkzeug. Ich habe ENDLICH probiert, ob ich auch Moosgummi mit dem Plotter schneiden kann .Jaaaaa !!! Die Ideen mit dem bestempelten Geschenkpapier /  Anhänger finde ich ganz toll.

Als Stempelblock habe ich Holzabfälle benutzt und die geschnittenen Moosgummiteile mit normalem Bastelkleber befestigt :

Ja, ging richtig gut ...
Zuerst habe ich auf Reststücken probiert , es sieht aus wie die Vorlage :

Die Toni hat sofort Pläne gemacht,mit welchen Motiven sie DRINGEND neue Stempel benötigt ;-)))
Weil ich gerade in Stempellaune war, ging es am Sonntag gleich weiter  Diese Vorlagen sind aus dem Buch "Advent, Advent " . Eingescannt habe ich jede Menge, geschnitten wurden aber nur die Herbstmotive :

"Mr. Fuchsi" gefällt mir besonders gut. Auch er ist im Advent-Buch zu finden :

"Driving home for Christmas" - das MUSS unbedingt auf unsere Weihnachtspost :
Zur Probe habe ich auf Butterbrotpapier gestempelt .Auf Stoff müssen sie natürlich auch getestet werden ...


Der Zapfenstreich ist also gelungen . Für alle, die zum letzten Weihnachtsfest meiner Empfehlung nicht gefolgt sind - IHR BRAUCHT EINEN PLOTTER ;-)
LG, Katrin

http://www.creadienstag.de/2015/09/195.html

Kommentare:

  1. -noch- habe ich keinen, aber deine Zapfen sind sooo toll, da zücke ich die Schere und den Cutter, na, das muss doch auch gehn... ;-) LG Miriam "Mecki macht"

    AntwortenLöschen
  2. Wie cool schaut der Fuchs aus, da kommt Lust zum Stempeln!
    Lieben Gruß Helene

    AntwortenLöschen
  3. Klass Stempel, die gefallen mir alle. Gut zu wissen, dass man mit Plotter Moosgummi schneiden kann. Danke fürs Inspirieren.
    Liebe Grüße,
    Petra

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Katrin,
    seit letztem Jahr sammle ich Gründe dafür keinen Plotter kaufen zu müssen....irgendwie komme ich nicht voran ;-) Wenn ein Argument gegen den Plotter spricht, tauchen sofort 3 auf, die für die Anschaffung sprechen ;-)

    Liebe Grüße
    Angelika

    AntwortenLöschen
  5. Das ist ja alles sehr hübsch geworden. Die Paper hatte ich mir heute auch schon angeschaut, aber dann erstmal noch zurückgestellt.. Mal noch überlegen. Jedenfalls viel Spaß beim Stempeln!
    LG. Susanne von nahtlust.de

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Kathrin!
    Die stempel sehen ja toll aus. Ich habe eine cameo und bis jetzt hat es mit Moosgummi noch nicht geklappt. Kannst Du mir Deine Einstellungen zum Schneiden verraten?
    LG Ina von InasNordlichter/dawanda

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Ina ,
    ich habe einen Plotter von Brother (Scan & Cut) .Da nehme ich für Moosgummi die höchstmögliche Messereinstellung und den höchsten Schneiddruck. Mit Silhouette habe ich keine Erfahrung . Vielleicht hilft es Dir trotzdem .
    LG, Katrin

    AntwortenLöschen