Dawanda

15 Dezember 2016

Kassenzettelquilt - Resteverwertung

Beim Kurs "Kreative Resteverwertung" haben wir neben dem Confetti-Quilt auch noch Kassenzettelquilts probiert . Jegliche Art von Kassenzettel kann man als "Grundlage" für das Nähen auf Papier nehmen. Aus Restestreifen in verschiedenen Breiten (gern auch etwas schief) wurden dann die Kassenzettel benäht und später zu einer Oberfläche zusammengesetzt .Bei mir ist daraus ein winterlicher Tischläufer entstanden :
Dekoriert sieht er im Moment so aus :

 

LG, Katrin

http://rundumsweib.blogspot.de/2016/12/rums-5016.html

Kommentare:

  1. Das ist ein klasse Tischquilt geworden. Danke für den Tipp mit den Kassenzetteln, diese Idee war mir bisher noch nicht gekommen.

    LG Judith

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Katrin,
    du hast Patchwork genäht ?? Ich dachte dass du damit aufgehört hättest :-)Die Technik finde ich lustig. In Skandinavien kursierte sie schon vor Jahren mal. Dort nimmt man aber nicht Kassenzettel sondern die Rollen aus Tischrechnern, bzw. Bon-Rollen

    Liebe Grüße
    Angelika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Angelika , ja, ich habe mal wieder was Gepatchtes genäht. Muss ich ab und an, sonst vergesse ich, wie es geht ;-))) Ehrlich gesagt ,ich würde gern noch viel mehr nähen, als ich es tatsächlich mache. Leider mangelt es immer an genug Zeit . Eine ausführliche Taschennährunde würde ich auch gern mal wieder starten ..., die Adventskalendertasche von Farbenmix steht dabei ganz oben auf meiner Hitliste. Tja, das Zeitproblem kennst Du bestimmt auch . Der vorsatz ist jedenfalls da, wieder viiieeeellll mehr zu nähen .
      Ganz liebe Grüße zurück, Katrin

      Löschen
  3. Hallo Katrin,
    super sieht dein Deckchen aus. Ich sammle auch gerade Kassenzettel für meine Reste.
    Liebe Grüße Heike

    AntwortenLöschen