Dawanda

24 Mai 2017

Dip Dip Hurra ;-)))

Am langen Wochenende hatte ich mir weißen Jersey bereitgelegt und ein einfaches Tanktop daraus genäht .

















Das "fertige" Top sah dann so aus .


Eigentlich wollte ich gern ausprobieren, das Top in verschiedenen Abstufungen zu färben .(Ombre Dyeing) Ich hatte mir vorher einige Dinge dazu bei Youtube angesehen und diverse Blogs gelesen - "How to dip dye your clothes " . So gab es z.B. Leute, die geraten hatten, fertig genähte Kleidung zu färben. Das erschien mir sinnvoll , deshalb habe ich es probiert .


Es gab sooo viele verschiedene Ideen, wie man färben könnte und welche Farben geeignet wären, dass es wieder sehr schwierig war, sich zu entscheiden. Ich habe mich also erst einmal für die einfachste Variante mit Farben von Simplicol entschieden .Das Ergebnis ist mittelmäßig ... Deshalb habe ich noch einen Schriftzug geplottet :


Mit Jeansjacke ist einfach JEDES Kleidungsstück straßentauglich - zum Glück :


Ich glaube an die Magie des Augenblicks , sonst würde ich ja auch nicht ständig irgendwelche Kreativprojekte ausprobieren :


Mein neues Label habe ich natürlich auch verarbeitet , denn dieses Top ist definitiv absolut KAISERBLAU :
Der Schnitt ist ganz witzig, das Resultat nach dem Färben ist so "LA LA" . Aber als Hochsommer-Strandshirt wird es wohl den Zweck erfüllen. Auf den amerikanischen Seiten gab es interessante Ideen zum "Ombre Dyeing" , ich glaube, ich sollte diesem Projekt noch einmal eine 2. Chance geben .

LG, Katrin

http://memademittwoch.blogspot.de/2017/05/me-made-mittwoch-am-24052017-mit.html

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen