Dawanda

28 Juli 2015

Côte d’Azur - Leben wie Gott in Frankreich

Irgendwo muss ja der Spruch herkommen :-))) Ich kann diesen nur bestätigen, in Frankreichs Süden ticken die Uhren anders .Weil ich so beeindruckt war , habe ich mir eine neue Tablet-Tasche zu diesem Thema genäht . In "La Seyne sur Mer" hingen überall diese Poster , um auf das Sommerfestival hinzuweisen. Ich habe mir die Poster auf Canvas gedruckt und auf meine Tasche genäht :


Der Stoff ist schönes Leinen in azurblau und passt deshalb so wunderbar zum Thema . Geplottet habe ich für die Rückseite den Schriftzug passend zum Ort :


Ein bisschen Tüdelkram musste natürlich auch noch drauf - Baumwollspitze , Kam-Snaps , Label ...
Die kleinen Taschen sind für meine Kopfhörer .

Hier könnt Ihr ganz tolle Ideen finden :
http://www.creadienstag.de/2015/07/186.html

Natürlich möchte ich Euch einige Fotos zeigen, damit Ihr meine Begeisterung teilen könnt . Hier seht Ihr den kleinen Obst& Gemüsemarkt in La Seyne :


TOTAL witzig fand ich diese Idee - Sonnenschirme im wortwörtlichsten Sinn :


 Ein richtiger "Bierladen" (ich kenne nur "Saftläden" hier zu Hause) ;-)))


Schade, man kann icht so gut erkennen, dass hier ganz viele Leute auf der Straße tanzen - die Band spielt gerade "What a wonderful world" auf FRANZÖSISCH :


Das Bild zeigt die Küste in Cassis - hier haben wir gewohnt - soooooooo schön !!!


Ich hoffe, ich habe Euch nicht gelangweilt .Bin schon gespannt, was es heute alles beim Creadienstag zu sehen gibt . Euch allen einen tollen Sommer - LG, Katrin

26 Juli 2015

wieder da

Wir sind gestern im wieder im stürmischen Berlin gelandet - unsere Koffer allerdings nicht .Die Stewardess unseres Vertrauens meint : Kein Grund zur Panik - in 99,9 % aller Fälle tauchen sie wieder auf .Also war heute nichts zu waschen und es war demzufolge Zeit zum Nähen :-)))
Ich habe Handytaschen und Federtaschen genäht .Meine "alte" Handytasche sah schon ganz schön gammelig aus , also gab es maritime Ersatzteile :
Die Federtasche hat einen kleinen geplotteten Anker bekommen .
Nach einer Woche Südfrankreich war mir eindeutig nach ROT - BLAU - WEISS
An die Handytaschen habe ich Gummis zum Verschießen angenäht :
Mit zwei Ösen ließen sich die Gummis richtig gut einarbeiten :
Unsere "Princess TAM TAM " hatte genau so viel Freude wie wir an Frankreichs Süden .Wir haben die Tage TOTAL genossen , lange geschlafen, viel gelesen und gebadet wie die Weltmeister . Vor ein paar Jahren  waren wir ja schon einmal an der Côte d'Azur . Bei dieser Reise jetzt ging es nach Cassis in die Nähe von Marseille .Es war dort traumhaft schön (noch viel schöner als in Nizza).Wenn die Fotos entladen sind, muss ich ich Euch einige wenige zeigen .Der Sommer wurde dort richtig "gefeiert" .In La Seine sur Mer war die ganze Stadt mit einem Sommerfestivalposter geflaggt .Ich fand das Poster sooo schön, dass ich es mir auf den Computer geladen und auf Canvas gedruckt habe . Eigentlich wollte ich mir damit eine neue Hülle für das Tab nähen .Als Toni meinen Print gesehen hat , gab sie SOFORT eine neue Kosmetiktasche damit in Auftrag :

Gewünscht war blauer Ankerstoff mit pinken Akzenten plus La Seyne Poster ...
Diese Tasche gehört :
Kleine pinke Nettigkeiten habe ich eingenäht :
Vielleicht kann man ja noch erkennen , wie viel Freude ich beim Nähen hatte ???
Bin mal gespannt, ob die Koffer noch den Weg zu uns finden, ansonsten kann ich gleich die Taschengroßproduktion starten ...
LG, Katrin

16 Juli 2015

FERIENZEIT

Bei uns haben heute die Ferien begonnen und für 2 "große" Schulkinder habe ich Federtaschen genäht  :

Für 2 kleine Menschen gibt es neue Badebeutel / Reiserucksäcke. Da die Geschenke noch geheim sind, habe ich die geplotteten Namen auf den Bildern abgedeckt ;-)))
Unser Garten sieht traumhaft aus - Stockrosen in allen Größen und Farben :


Gestern sind wir fast vom Sofa gefallen - dieser Ballon flog DIREKT an unserem Fenster vorbei :

Allen RUMS- Teilnehmerinnen eine schöne Sommerzeit ! LG, Katrin
http://rundumsweib.blogspot.de/2015/07/rums-2915.html

02 Juli 2015

Not macht erfinderisch ;-)))

... Überfluss auch . Von meinem Langarmshirt, das ich vor einigen Wochen genäht hatte , waren noch so schöne Reste übrig , die konnte ich einfach nicht wegwerfen .Kennt Ihr bestimmt auch .Also habe ich sie auf meinem Tisch von einer Ecke in die andere geschoben.Vielleicht könnte ja noch ein Kurzarmshirt daraus werden ???


Da die Reste selbst für einen kurzen Ärmel nicht gereicht haben, wurde geschummelt .Ich habe einige Teile aneinander gepatcht und daraus kurze Ärmel zugeschnitten :


Ein komplettes Rückenteil war auch nicht mehr drin, also wurde auch hier kreativ zusammengesetzt . Der rote Streifen verbindet meine Reste :


Diese Taschenvariante finde ich ganz praktisch :


Der Mamacita-Ausschnitt ist so schön sommerlich weit ..., ein bisschen mehr Bräune könnte ich mir ja am kommenden Wochenende zulegen .


Knopf vom Maybachufer ;-))) Die Knöpfe sind so gigantisch schön dort, ich muss da immer einen Bogen machen !
Hier ist also mein "Resteshirt":

            
Bin schon gespannt, was alles beim Rums zu sehen ist ! LG, Katrin
http://rundumsweib.blogspot.de/2015/07/rums-2715.html

01 Juli 2015

St. Maarten`s meets Cote d`Azur

Der Ringeljersey vom Potsdamer Stoffmarkt wurde mit viel Spaß verarbeitet - zu Sommerkleidern .Mein Schriftzug heißt "St. Maarten " , vielleicht verschlägt es uns ja mal dorthin ...


Die passende Strandtasche gibt es jedenfalls schon :


Hier noch einmal der Schriftzug ein bisschen deutlicher :



In diesem Sommer liebäugeln wir aber mit diesem Reiseziel :


Ich nenne sie einfach mal "die Bullaugenkleider" .Nachdem gerade auf ganz vielen Blogs Strandkleider genäht werden, habe ich mich inspirieren lassen .Der Schnitt ist aus der Knipmode Juli 2014 - ein simples Hemdkleid je nach Wunschlänge nähbar .


Das fand ich ein bisschen zu langweilig , deshalb habe ich das Tutorial von Hedi näht ausprobiert und uns Fake-Taschen auf die Kleider gezaubert :


Ich werde meins als Ringeltunika mit T-Shirt & Jeans tragen mit meinen Lieblingsschuhen :


Die Toni möchte ihr Kleid gern auch am Strand anziehen , deshalb habe ich aus dem pinken Jersey noch ganz fix eine passende Capri-Leggings genäht .Gewünscht wurde ein rüschiger Abschluss , den habe ich mit einem Youtube-Clip (meiner W6 Overlockmaschine) in ganz wenigen Minuten gewerkelt. Ich habe also wieder was dazugelernt ;-)))


Wunschplottermotiv wurde auch noch aufgebügelt :

Schön rüschig bitte :


Tatsächlich habe ich bei diesen Kleidern diverse Anleitungen von verschiedenen Blogs probiert .Die Ärmel und den Ausschnitt habe ich nur "einfach" umgeklappt und den Jerseystreifen von innen zurückgeschnitten. Alle Tutorials haben wunderbar funktioniert , deshalb hat das Nähen auch so viel Freude gemacht .Es lohnt sich also doch, gefühlte 150 Lesezeichen gespeichert zu haben (in der Hoffnung sie könnten irgendwann nützlich sein ) .


Sonnige Grüße - Euch allen eine tolle hochsommerliche Woche - LG , Katrin

http://memademittwoch.blogspot.de/2015/07/anna-dress.html