Dawanda

12 Dezember 2015

Sternstunde - Halleluja & Allet Jute

Und der Stern, den sie hatten aufgehen sehen, zog vor ihnen her...
Im Moment fehlt mir eigentlich die Zeit , um alles zu machen, was so in meinem Kopf unterwegs ist .Die Wochen sind voll und jedes bisschen Freizeit muss ich mir freischaufeln .Das kennt ihr bestimmt auch .Es gibt so Wunschprojekte, die schon ganz lange auf meiner Liste stehen .Diese Sterne gehören dazu .ENDLICH wurden sie probiert .Dabei war Jeanette der kreative Motor, der den Anstoß für dieses Projekt gab :
Gesammelt habe ich Zweige am geliebten Havelhaus .Das ist doch eine Freude, wenn ich sie zu Weihnachten hier bei uns aufstellen / anhängen werde .



Die Toni hatte sogar den passenden Zimtsternkuchen gebacken :

Ich mag es ja sehr natürlich , deshalb habe ich Juteband verwendet :
Es sind sowohl kleine als auch große Sterne entstanden .
Dieser hier ist aufgrund des Anhängers zum Favoriten meines Mannes geworden :
Ich mag die kleinen Sterne auch , die Anhänger habe ich aus alten Buchseiten gestanzt .


ROT & WEISS geht ja immer ...
Ist dieser nicht einfach WUNDERBAR ? Er ist aus Erlenzweigen entstanden , die direkt vorm Havelhaus lagen :
Das Basteln hat mir viel Freude bereitet und wie immer - DER WEG IST DAS ZIEL ;-)))
Euch allen einen wunderbaren 3. Advent - bei uns steht dieses Wochenende ganz im Zeichen der Familie .
LG, Katrin

1 Kommentar:

  1. Diese schlichten Sterne haben auf mich eine unglaubliche Wirkung der Freude und Zufriedenheit, liebe Katrin!
    Alles Meisterwerke und liebevoll gestaltet!
    Hab Dank für dieses "Augenglück" und sei herzlich umarmt in der noch verbleibenden ADVENTSZEIT von Angela

    AntwortenLöschen