Dawanda

21 September 2012

Es war einmal - Shabby Gardine aus alter Weißwäsche

Ja, so sieht sie inzwischen aus , aber sie hat eine sicherlich interessante Vorgeschichte ....- als Bettbezug aus Uromas Zeiten ...
In ihrem früheren Leben war diese Gardine ein Bettbezug - schon geflickt , uralt - aus tollem alten dünnen Leinen . Das schöne Monogramm und die tolle alte Spitze hatten mich so fasziniert, dass ich daraus eine Gardine genäht habe . Es wurden also alle gut erhaltenen Teile vorsichtig herausgeschnitten ...
 Ich fand es witzig, die alten Knopflöcher dranzulassen :-)))
 Zu der vorhandenen alten Spitze gesellte sich weitere Baumwollspitze aus meinen Vorräten :
 Ein Monogramm habe ich außerdem aufgenäht ...
 Das schöne alte originale Monogramm ist der Hingucker ...
 Draußen fotografiert ist die weiße Farbe so kräftig, dass man denken könnte , es wäre ein neues Exemplar .
Ich bin gefangen in der Zeitschleife - wie mein Mann so schön sagt ;-) Auf jeden Fall wird es ein hoffentlich  nähreiches Wochenende . Euch allen einen schönen Freitag Abend - LG, Katrin

Kommentare:

  1. Die Gardine ist sehr schön geworden, hast du alles gut genutzt, klasse!
    Lg Manu

    AntwortenLöschen
  2. Superschön geworden, Katrin. Ich liebe solche "aus-alt-mach-neu"-Geschichten.
    Liebe Grüße und weiter viel Spaß beim Nähen,
    Christa

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Katrin,

    ich grüße Dich herzlich....
    Iiiiiich bin hin und weg..... ich liebe diese alte Wäsche und Du hast das wunderbar hinbekommen, traumhaft!!!!

    Ich bin begeistert....

    Schönes Wochenende und liebe Grüße an Dich
    Uschi von: hutliebhaberin.blogspot.com

    AntwortenLöschen