Dawanda

22 Januar 2012

STIFTen gehen & SCHIMMELBEFALL

... eigentlich hatte ich damit schon am letzten Wochenende begonnen. Dann dauerte es aber länger, als ich dachte. Deshalb sind diese Federmäppchen erst heute fertig geworden :
Nummer 1 ist mir etwas zu groß. Sie hat eine schöne Form, erinnert mich aber an eine Kosmetiktasche. Deshalb wandert sie auch gleich in unseren Taschenschrank :

 Bei Nummer 2 musste ich erst den Schnitt probieren :

Sie sieht wirklich wie eine Federtasche aus und deshalb habe ich sie gleich DOPPELT gefertigt - für alle Fans der Schweiz - die Swissversion :-))) 


Unsere Toni war dagegen SO RICHTIG kreativ. Sie hat für ihr Studium eine Apfelserie genäht. Da Äpfel auf Textilien meist als IDEALVARIANTE abgebildet werden, wollte sie gern den "natürlichen Prozess" textil nachgestalten :



Da wurde gefilzt und mit Perlen gearbeitet , kleine Glasröhrchen eingenäht um auch den inneren Prozess des Verottens deutlich zu machen. Ich bin wirklich beeindruckt, was sie "produziert" hat und möchte Euch diese Bilder nicht vorenthalten .

Außerdem habe ich mir neuen Lesestoff geleistet :


LG Katrin

Kommentare:

  1. Die Äpfel sind unglaublich !
    Liebe Grüße
    Angelika

    AntwortenLöschen
  2. Wahnsinn, das hat sie wirklich gut gemacht. Man kann den Prozess wirklich gut sehen.
    lg.
    Countryzicke

    AntwortenLöschen
  3. Ihr beide sind so schön kreativ!!!!!!!!!
    Weiter so!!
    kram Gudrun

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das sieht ja alles super aus....aber die Äpfel sind der Hit.
      Einfach klasse.
      LG
      Gitta

      Löschen
  4. Diese Äpfel sind einfach der Hammer, das sieht aus wie echt...!
    LG Manu

    AntwortenLöschen