Dawanda

10 September 2011

Leinenliebe & Proberunde ;-)))

Wettertechnisch wurde es heute gar nicht so schön, wie es der Wetterbericht angekündigt hatte. Das war der Grund, warum heute "alle" Nähmaschinen im Hause auf  Hochtouren liefen. Toni werkelte an einem textilen Projekt für ihr Studium und ich habe mich GEWAGT , das wunderschöne alte Leinen zu ZERSTÜCKELN .
Heute habe ich klein begonnen, ich muss mich erst langsam rantasten, solche HEILIGTÜMER anzuschneiden.Deshalb hat heute ein alter Leinenunterrock "dran glauben müssen" .Daraus habe ich 2 neue Lichtsäcke genäht .Dieses Jahr gibt es wohl keinen passenderen Begleiter als so einen Lichtbeutel. Am Freitag Abend hatte ich den Eindruck, es wäre schon kurz vor Weihnachten - kalt, dunkel und regnerisch . Ich hatte mir also schon meinen gesammelten Weihnachtsinspirationen bereitgelegt - und diese 2 Lichtbeutel sind schon mal ein Anfang :
























Beide Stickdateien sind von "Feinkram" , ich finde diese Schattenbilder einfach ganz toll. Die "wunderweißen Nächte" habe ich dazugefügt, Rilkes Gedicht gehört mit zu meinen LIEBSTEN Weihnachtsgedichten ...
"Es gibt so wunderweiße Nächte,
drin alle Dinge Silber sind..." 
Ein bisschen dauert es ja noch, bis wir die wunderweißen Nächte erreichen .

Wünsche Euch einen schönen Sonntag - LG, Katrin

Kommentare:

  1. Hallo Katrin,
    tolles altes Leinen hast Du da erstanden....ganz nach meinem Geschmack!
    Die wunderweißen Nächte kommen mit Sicherheit, wie jedes Jahr und dann hast Du die schönen Lichtsäcke schon in greifbarer Nähe. Eine schöne Idee!
    LG Sigrid

    AntwortenLöschen
  2. Herrlich und der Schriftzug der wunderweißen nächte passt perfekt.

    LG Myri

    AntwortenLöschen
  3. Die sind sehr schön geworden. Die Schattenbilder gefallen mir auch sehr gut.
    lg.
    Countryzicke

    AntwortenLöschen