Dawanda

19 Februar 2011

Frieda Hain & Frau Tulpe

... da Antonia und ich das Gefühl hatten - WOCHENENDBELOHNUNG ist fällig und uns fehlen die passenden Stöffchen, düsten wir gestern nach Berlin. Der Trip begann bei Frieda Hain in Berlin Friedrichshain :


... karierte Tüte mit Stöffchen und Bändern gefüllt und ab in den Shuttle - nächstes Ziel war dann Frau Tulpe in der Veteranenstraße ... nur ein paar Kilometer entfernt. Hier besorgte sich die Tochter feine japanische Stöffchen und die Mutter kam wieder nicht an den Bändern vorbei und SCHWUPPS lag auch noch ein japanisches Taschenbuch im Korb - ICH war`s nicht... oder vielleicht... !? Gut, zugegeben, für 15 € kam ich nicht daran vorbei. Gut ausgestattet, führte uns der letzte Halt dann ins KaDeWe. In der Schnupperabteilung arbeitet ja meine Nichte momentan am Stand von Hugo Boss. Der Überraschungseffekt war auf unserer Seite! Und heute rattern nun beide Maschinen und die ersten Ergebnisse gibt es gleich...

Kommentare:

  1. Ich warte mit Spannung..................
    Kram Gudrun

    AntwortenLöschen
  2. Was ist ungerecht??? Daß manche Menschen soviele tolle Geschäfte in Ihrer Nähe haben und manche auf dem Mond leben... (auf mich bezuogen)... Aber ich gönne Es Euch von Herzen- auch meiner Seele reicht ein Aufenthalt bei z.b. IKE... aus, um glücklich zu sein: in den Faschingsferien (hier in Bayern) wollen meine Kinder , Freundin mit Tochter und ich dahin und freuen uns schon tierisch darauf...

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Angela,
    ungerecht hin - ungerecht her....Du kannst dann aus dem Vollen schöpfen und ich muss immer abwägen, ist auch nicht leicht ! :-) LG Katrin, die wieder schnell an die Näme muss!

    AntwortenLöschen